SCHUBERT
Online-Aufgaben Deutsch als Fremdsprache 
|   Zum SCHUBERT-Verlag  |  Links  |   Fragen und Antworten   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Nutzungsbedingungen  |   Startseite aufrufen  | 



Online-Aufgaben und Übungen

Datenschutzerklärung




1. Anwendungsbereich

Diese Datenschutzerklärung informiert die Nutzer („Sie“) über die Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten.


2. Datenschutzbeauftragter

Den Datenschutzbeauftragten erreichen Sie wie folgt:

Schubert-Verlag. Verlag für Fachliteratur. Inh.: Dr. Harald Schubert e.K.
Datenschutzbeauftragter
Wachsmuthstr. 10a
D - 04229 Leipzig
E-Mail: datenschutz@schubert-verlag.de
Telefon: 0341-2318330
Fax: 0341-23183329


3. Grundsätzliches zur Datenverarbeitung

a. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben und verwenden Ihre personenbezogenen Daten nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie unserer Inhalte und Leistungen und zur Bestellabwicklung erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

b. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

c. Datenlöschung und Speicherdauer

Sofern nachfolgend nicht anders gekennzeichnet, werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht. Aufbewahrungspflichten, die uns zur Aufbewahrung von Daten verpflichten, ergeben sich aus Vorschriften der Rechnungslegung (§ 257 HGB) und aus steuerrechtlichen Vorschriften (§ 147 AO sowie § 14b UStG). Gemäß diesen Vorschriften sind geschäftliche Kommunikation, geschlossene Verträge und Buchungsbelege bis zu 10 Jahren aufzubewahren. Soweit wir diese Daten nicht mehr zur Durchführung der Dienstleistungen für Sie benötigen, werden die Daten gesperrt. Dies bedeutet, dass die Daten dann nur noch für Zwecke der Rechnungslegung und für Steuerzwecke verwendet werden dürfen.


4. Einzelne Verarbeitungen

a. Automatische Erhebung von Zugriffsdaten/Server-Logfiles

Wir erheben bei jedem Zugriff auf die Webseite automatisch eine Reihe von technischen Daten, bei denen es sich um personenbezogene Daten handelt.

Diese sind:
- IP-Adresse des Nutzers
- Name der abgerufenen Webseite bzw. Datei
- Datum und Uhrzeit des Zugriffs
- übertragene Datenmenge
- Meldung über erfolgreichen Abruf
- Browser-Typ und Version
- Betriebssystem des Nutzers
- verwendetes Endgerät des Nutzers
- Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite)
- Bestelldaten

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die IP-Adressen werden pseudonymisiert übermittelt. Auf der Webseite werden keine Cookies verwendet.

b. Bestellabwicklung

Wenn Sie auf der Webseite ein Produkt bestellen, erheben wir die folgenden Daten von Ihnen, um die gewünschte Bestellung abzuwickeln:

- Name
- Adresse
- E-Mail-Adresse

Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Wir erfassen Ihre Kaufdaten in unserer Buchhaltungssoftware. Zweck sind die Erfüllung rechtlicher Anforderungen. Die Rechtsgrundlage hierfür bildet Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

c. Newsletter

Auf der Webseite können Sie einen Newsletter abonnieren, in welchem wir über Aktivitäten des Schubert-Verlages, neue Produkte und etwaige Werbeaktionen informieren. Die E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand der Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.
Mit der Anmeldung zum Newsletter speichern wir Datum und Uhrzeit der Anmeldung. Diese Speicherung dient alleine dem Nachweis für den Fall, dass ein Dritter eine E-Mail-Adresse missbraucht und sich ohne Wissen des Berechtigten für den Newsletter-Empfang anmeldet (auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).
Ihre E-Mail Adresse wird auf Basis einer Einwilligungserklärung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO verarbeitet. Ihre Einwilligung zur Verwendung der E-Mail-Adresse zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen. Der Widerruf kann auch über einen Link in den Newslettern selbst erfolgen.


5. Ihre Rechte als betroffene Person

a. Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung und Übertragung

Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen haben Sie das Recht, bei uns Auskunft über Sie betreffende personenbezogene Daten bzw. Datenverarbeitungen (Art. 15 DSGVO), Berichtigung, Löschung und Einschränkung Sie betreffender personenbezogener Daten bzw. Datenverarbeitungen (Art. 16 bis 18 DSGVO) und Übertragung Sie betreffender personenbezogener Daten (Art. 20 DSGVO) zu verlangen.

b. Recht auf Widerruf

Ihnen steht bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen nach Art. 21 DSGVO ein Widerspruchsrecht gegen Datenverarbeitungen zu, die auf einem "berechtigten Interesse" des Verantwortlichen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO beruhen.

Sie haben zudem das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

c. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gemäß Art. 77 Abs. 1 DSGVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten nicht rechtmäßig erfolgt, insbesondere gegen die DSGVO verstößt. Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Sächsischer Datenschutzbeauftragter
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
D - 01067 Dresden